Patientenverfügung

Im Arbeitsalltag an Kliniken werden viele ärztliche Entscheidungen von wirtschaftlichen Interessen beeinflusst. Dabei bleibt in vielen Fällen die Menschenwürde auf der Strecke. Umso wichtiger ist es, mit einer Patientenverfügung für den Fall der Fälle präpariert zu sein. Beim Verfassen meiner eigenen wurde mir erst bewusst, wie schwer es ist, eine geeignete Patientenverfügung zu erstellen. Eine, die auch wirklich garantiert, dass man in bestimmten Lebensumständen gemäß seinen eigenen Wünschen behandelt wird. In meiner fast 20-jährigen Berufserfahrung habe ich viele Fälle erlebt, in denen ich persönlich anders hätte behandelt werden wollen.

In meinem Buch beschreibe ich 19 konkrete Fallbeispiele und zeige dazu jeweils zwei mögliche Therapieoptionen auf. So können Sie als Leser anhand von Beispielen Ihre Entscheidung treffen und in Ihrer individuellen Patientenverfügung festlegen, wie Sie in der beschriebenen Situation behandelt werden möchten. In Ihrer so erstellten Patientenverfügung finden sich detaillierte Formulierungen, die zweifellos nur eine bestimmte Behandlungsmöglichkeit zulassen. Diese Klarheit ist unabdingbare Voraussetzung dafür, dass eine Patientenverfügung gemäß Ihren Wünschen umgesetzt wird.

Notfallpatientenverfügung

Aufgrund einer Überalterung der Bevölkerung in unserem Land werden Notärzte immer häufiger in Seniorenheime gerufen. Für die Notärzte ist es aber aufgrund des Zeitdrucks extrem schwierig bzw. sogar unmöglich, eine den schwerkranken, häufig multimorbiden alten Menschen gerecht werdende Entscheidung zu treffen. Aus diesem Grund habe ich gemeinsam mit ärztlichen Kollegen eine Notfall-Patientenverfügung entworfen, welche die wichtigsten Informationen für diese Situation enthält.
Kollegen, die sich mit der Thematik Patientenverfügung beschäftigen und Aufklärungsgespräche anbieten, kann diese Notfall-Patientenverfügung zur Verfügung gestellt werden.