Kundenstimmen

Frau E. B.

02.05.2022

Sehr geehrter Dr. Hildenbrand,

da Sie mir den Hinweis auf Ihre Website gaben, kann ich Sie auf diesem Wege kontaktieren.
Von Herzen danke ich Ihnen für Ihr Engagement für Frau B. S..
Sie haben uns in dieser schweren Situation sehr geholfen.
Im Nachhinein empfinde ich die Begegnung mit Ihnen am Sonntag, die Gespräche, die Sie mit Herrn H. S. und mir geführt haben, als Wendepunkt in dieser Krise.
Herr H. S. war zerrissen von der Ungewissheit über die Zukunft seiner Frau und die Wochen der Spannung zwischen Hoffen und Bangen haben ihn zermürbt.
Sie brachten eine Lösung ins Spiel – die Er-lösung für Frau B. S..
Die kurative Therapie war ausgereizt, allein palliativ konnte ihr noch geholfen werden.
Sie haben sehr gründlich und deutlich nach dem Willen der Patientin gefragt und diesen respektiert. 

Es war Frau B. S. Wille, von diesem Zustand erlöst zu werden. Alle aus ihrem nahen Umfeld haben das bekundet.

Nun galt es, ihr den Wunsch, in Würde zu sterben, zu erfüllen.
Uns waren die Hände gebunden. Wir brauchten HUMAN-Mediziner, die diesen Weg mittragen konnten.
Und da kamen Sie ins Spiel. Sie haben uns mit den Möglichkeiten der Palliativ-Medizin vertraut gemacht und ermutigt, für Frau B. S. eine Entscheidung zu treffen.
Es tat sehr gut, in dieser Situation einen Arzt zu erleben, der empathisch und kompetent über die medizinischen Möglichkeiten aufgeklärt hat. Sie haben uns quasi an die Hand genommen und angeboten: „So könnte es gehen.“
Das führte dazu, dass Herr H. S. diese Entscheidung nicht alleine tragen muss, sondern begleitet von Freunden und Ärzten nach bestem Wissen und Gewissen und vor allem im Sinne von seiner Frau B. S..
Herzlichen Dank für Ihre Beratung und ihre Hilfe.

Dieses Thema ist Ihnen wohl ein Herzensanliegen und ich finde es bewundernswert, dass Sie nicht nur in theoretischen Abhandlungen stehen bleiben, sondern ihre Überzeugung leben.
Ich teile die Meinung, dass wir uns über unser Sterben Gedanken machen sollen und klar äußern bzw. schriftlich festhalten sollen, wie wir aus diesem Leben gehen wollen.
Darf ich Sie bitten, mir gegen Rechnung ihr Buch „Der Weg ist das Ziel“ zuzusenden?
Hierfür bedanke ich mich vorab.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Mut und Kraft, Menschen in diesen Grenzerfahrungen zu begleiten.

Mit freundlichen Grüßen

E. B.

Bettina Drescher

26.05.2022

Im Januar 2019 erlitt meine Tante einen Schlaganfall, seitdem ist ihre rechte Seite gelähmt und die Sprechfähigkeit stark eingeschränkt. 

Am fünften Tag auf der Intensivstation forderten die Ärzte, dass meine Tante noch am gleichen Tag einen Herzschrittmacher eingesetzt bekommen muss, da sie ansonsten nicht auf die Normalstation verlegt werden könnte.
Meine Tante und ich wollten das auf keinen Fall. In einem Gespräch versuchten drei Ärzte gleichzeitig mich von der Notwendigkeit zu überzeugen – ich fühlte mich massiv unter Druck gesetzt.
Nur durch die unabhängige Beratung durch Dr. Hildenbrand konnte ich dies verhindern – er stand mir zu jeder Tages- und Nachtzeit mit Rat und Tat zur Seite.
Meine Tante ist ohne Herzschrittmacher nun mittlerweile 87 Jahre alt geworden, wir sind Herrn Dr. Hildenbrand unendlich dankbar!

 

Vorträge

Wegen des großen Informationsbedarfs biete ich Vorträge an zum Thema
„Moderne Medizin – Allmacht oder Ohnmacht“
Damit möchte ich auch junge Menschen anregen, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und rechtzeitig vorzusorgen.

Kontaktieren Sie mich zur Terminabstimmung:
E-Mail an Dr. Hildenbrand

Trennlinie schwarz

Aktuelle Vorträge

Trennlinie schwarz

Fachbuch

Buch: "Der Weg ist das Ziel" – Patientenverfügung aus der Sicht eines Klinikarztes

Investition: 20 Euro inkl. Versand.
Buchbestellung hier:
E-Mail an Dr. Hildenbrand

Trennlinie schwarz

CLG Europe

Für juristische Fragen ist unser Kooperationspartner zuständig:

Dr. Michael Reuter und Partner
Lotharstraße 94
47057 Duisburg